Lammfrommes Monster in der Luft

Ein neues Großmodell ist in unserem Verein am Start. Horst Krüger hat sich eine

Udet U 12 „Flamingo“ mit  5 Meter Spannweite und 3,80 Meter Länge zugelegt. Gebaut wurde dieser Doppeldecker von Klaus Barth. Angetrieben durch einen 250 ccm Moki (Stern) mit ca 12 PS. Das Abfluggewicht beträgt 24,5 KG.

Wikipedia meint hierzu:

Hans Henry Herrmann, Chefkonstrukteur und Teilhaber der Udet Flugzeugbau GmbH in München, entwarf die U 12 als einstieligen verspannten Doppeldecker in Holzbauweise mit rechteckigem Rumpfquerschnitt. Als Antrieb diente ein 7-Zylinder-Sternmotor Siemens-Halske Sh.11 mit 96 PS. Später wurde noch ein stärkerer Siemens-Halske-Sh.14-Motor eingebaut.

Der erfolgreiche Erstflug, mit Ernst Udet im Cockpit, fand zu Ostern 1925 statt. Bald darauf begann die Serienfertigung in München-Ramersdorf. Im Jahre 1926 wurde die Firma Udet wegen finanzieller Schwierigkeiten von den Bayerischen Flugzeugwerken übernommen, die die Produktion des „Flamingo“ in Augsburg jedoch wieder aufnahmen. Größter Halter in Deutschland waren die Filialen der Deutsche Verkehrsfliegerschule (DVS) in Schleißheim, Braunschweig und Warnemünde. Aber auch in anderen Flugschulen erfreute sich das Flugzeug großer Beliebtheit. Der bekannteste „Flamingo“ war die rote D 822 von Ernst Udet. Mit dieser flog er auf diversen Flugtagen in Deutschland und Österreich, aber auch in den USA.[1]

In Österreich kamen nur wenige in Deutschland gebaute „Flamingo“ zum Einsatz. Die meisten dort eingesetzten „Flamingo“ wurden in Österreich als U 12O und U 12S in Lizenz gebaut.

In Ungarn flogen sowohl in Deutschland gebaute U 12, als auch bei Manfréd Weiss in Lizenz gefertigten Flugzeuge. Maschinen wurden auch nach Lettland, Estland und Litauen sowie China, Italien und Schweden exportiert. Für die baltischen Staaten besaß die Firma A/S Christine Backman in Riga eine Lizenz zum Nachbau.

 

Abgrillen am 17.10.15 um 18.00 Uhr

Liebe Vereinsmitglieder,

am kommenden Samstag den 17.10.15 um 18.00 Uhr  ist unser alljährliches Abgrillen.

Es sind alle Mitglieder sowie deren Angehörige eingeladen.

Das Essen ist Kostenlos. Die Getränke müssen bezahlt werden. Jeder kann natürlich auch seine Getränke mitbringen

Vor 18.00 Uhr kann fleißig geflogen werden. Es sind genügend Schleppmaschinen auf dem Platz. So das noch Segelflieger ohne Antrieb geschleppt werden können.

Mit Holm und Rippenbruch

Olaf

Morgen ab 14.00 ist der Platz wieder frei

Hallo liebe Vereinsmitglieder,

Der F5D-Wettbewerb wird morgen gegen Mittag zu Ende sein.
Die Helfer, die sich für morgen Nachmittag eingetragen haben, werden nicht mehr benötig.
Der Platz ist ab 14.00 Uhr für alle wieder offen.

Mit Holm und Rippenbruch

Olaf